Auf zur nächsten Runde

15 Schülerband kämpfen bei "Rosa"-Musikwettbewerb um Einzug ins Finale

Wichtige Entscheidungen sind getroffen und somit "ein Meilenstein erreicht", freut sich Arne Bär. Der Projektleiter des "Rosa"-Musikwettbewerbs informierte nun bei einem Treffen im Forsthaus Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen die Projektpartner und Verantwortlichen über den aktuellen Stand der Planungen: Die Termine für die Vorentscheide und somit für die Auftritte der letzten 15 Teilnehmer stehen fest, die vierte Auflage der "Rosa" geht mit der Finalisten-Suche in die nächste Runde.

An fünf Terminen zwischen dem 7. November und 5. Dezember will sich die Jury einen Eindruck von den jungen Musikern machen und die beiträge für eine weitere Analyse auf Video aufnehmen. Cheforganisator Bär wird als Moderator die 15 Bands aus neun Orten sowie das "Rosa"-Prinzip vorstellen. Ein breites Spektrum aus den Bereichen Pop, Rock, Chor und Big Band bewirbt sich dieses Mal um die Rosa-Trophäe. Im Dezember werden die Mitglieder des Rotary-Clubs aus Bruchhausen-Vilsen dann darüber entscheiden, welche fünf Gruppen in die finale Runde kommen.

Bewertet werden die Auftritte nach dem Schulnotenprinzip - aber nicht nur das musikalische Können, sondern auch der darstellerische Gesamtauftritt, die Bühnenpräsenz und der Spaßfaktor innerhalb der Musikgruppe.

Der Musikwettbewerb, der vom Rotary-Club Bruchhausen-Vilsen ins Leben gerufen wurde, steht unter dem Motto "Ihr spielt die Musik" und richtet sich an Schülerbands und Gruppen ab der fünften Klasse. Zusammen mit den Volksbanken der Landkreise Diepholz, Nienburg und Verden sowie der Mediengruppe Kreiszeitung und dem Netzbetreiber Avacon als Unterstützer des Wettbewerbs wollen die Organisatoren musikalische Talente und die Kreativität in der Region fördern.

Alle Teilnehmer werden noch vor dem Weihnachtsferien erfahren, ob sie sich für die nächste und damit letzte Runde der "Rosa 2015" qualifizieren konnten. Die Finalisten treten dann am Freitag, 6. März 2015, in der Mensa des Schulzentrums in Bruchhausen-Vilsen gegeneinander an und wetteifern um die Preisgelder: 2000 Euro plus "Rosa"-Trophäe für den Erstplatzierten, 1000 Euro für den Zweitplatzierten und jeweils 500 Euro für die Ränge drei bis fünf. Die Preisgelder sind für die Förderung des Musikunterrichts bestimmt.

Einen Sonderpreis stiftet die Volksbank-Sulingen mit einem Auftritt bei der "Nacht der Bewerber 2015", während der sich bereits neue bands für den fünften "Rosa"-Wettbewerb anmelden können. Die Veranstalter rechnen aufgrund ihrer Erfahrung aus den Vorjahren mit rund 1000 Gästen, die beim Finale zur Unetrstützung anreisen werden.

Quelle: Blickpunkt vom 08. November 2015