Friseurnachwuchs stylte um die Wette

Volksbanken, Friseurinnung und BBS veranstalteten Frisurenwettbewerb

Die Nienburger Friseurinnung hatte mit Unterstützung der Volksbank Nienburg, Steyerberg und Aller-Weser einen Frisurenwettbewerb in den Berufsbildenden Schulen für die Auzubildenden durchgeführt.

Von einer Vorjury wurde bereits eine Auswahl getroffen. Die von diesem Gremium ausgewählten Frisuren wurden auf Plakate gedruckt, diese wurden in den Geschäftsstellen der Volksbanken und in den Friseursalons ausgehängt, damit auch die Kunden mitentscheiden sollten welcher gestylte Kopf ihnen am besten gefällt. Etwa 1.000 Kunden der Banken und Friseursalons hatten sich an der Abstimmung beteiligt, freute sich Holger Hartendorf. Der Obermeister der Friseurinnung NIenburg betonte, dass der Wettbewerb aufgrund dieses großen Erfoles im nächsten jahr wiederholt werden soll.

Für die Auszubildenden bestand die Aufgabe darin, Damen- und Herrenfrisuren sowie Frisuren für besondere Anlässe zu gestalten. Kreishandwerksmeister Thomas Gehre, der zur Vorjury gehörte, und Holger Hartendorf bedankten sichg bei den Auszubildenden anlässlich der Preisübergabe in der Lounge der Volksbank Nienburg für ihre Teilnahme sowie bei der Ideengeberin Ursel Bredemeier für ihr Engagement. Zudem dankten sie den Ausbildungsbetrieben und den Berufsbildenden Schulen, die den Wettbewerb ebenfalls unterstützt hatten.

Den ersten Platz im ersten Ausbildungsjahr belegte Juliane Schmidt (Klier in Nienburg) vor Jessica Pickert (Bredemeier in Rehburg-Loccum). Charlene Stock (Bredemeier) belegte dbei den Auszubildenden im zweiten Lehrjahr den ersten Platz, gefolgt von Nicole Schramme (Bredemeier) und Franziska Stückel (Fairschnitt in Landesbergen). Den ersten Platz bei den Auszubildenden im dritten Lehrjahr belegte Nesrin Gürses (Figaro der Friseur in Nienburg), gefolgt von Anna Boroski (Margret's Friseurstübchen in Stolzenau) und Esra Demir (Degener in Stolzenau).

Alle Teilnehmerinnen erhielten eine Urkunde sowie eine Fotomappe mit Aufnahmen der von ihren angefertigten Frisuren und zusätzliche Sachpreise von den drei beteiligten Volksbanken, die Carola Mund (Volksbank Nienburg), Kerstin Wehrenberg (Volksbank Steyerberg) und Martina Schrader (Volksbank Aller-Weser)überreichten.

Mit Urkunden und Sachpreisen wurden die Auszubildenden des Frisurenwettbewerbs von Holger Hartendorf und Thomas Gehre gemeinsam mit den Vertreterinnen der Volksbank ausgezeichnet.

Quelle: Blickpunkt vom 23. Juli 2014