Gewinnbringend gespart und gespendet

"Als ich den Anruf bekommen habe, konnte ich es zuerst selbst kaum glauben", sagte Heike Höfermann-Eriksen. Zunächst habe sie an einen verspäteten Aprilscherz gedacht, als ihre Kundenberaterin der Volksbank am Telefon erzählte, ihr Gewinnspar-Los sei gezogen worden. Sie habe 2.500 € gewonnen.

Seit vergangenen Dienstag ist sich die Frau nun sicher, dass es kein Scherz war: Geschäftsstellenleiter Jan Twele und Kollegin Monique Modler - sie war am 02. April am anderen Ende der Leitung - haben der Gewinnerin symbolisch ihren Geldpreis und einen Strauß Blumen überreicht. "Von dem Geld kaufen wir neue Terassenplatten", kündigt Höfermann-Eriksen an. Das sei schon länger geplant, aber doch eine relativ große Investition.

"Das ist schon ein ungewöhnlicher Gewinn", sagtTwele, "es ist der zweithöchste Geldpreis, der jeden Monat verlost wird."

Die Idee des Gewinnsparens existiert seit 1950. 80% des Loseinsatzes von 5 € werden gespart, ein Los kostet also 1 €. Davon wiederum wird ein Teil an gemeinützige Projekte und Einrichtungen in der Region gespendet.

Quelle: Wunstorfer Stadtanzeiger vom 12. April 2014