Großes Gartenfest in Büren

Kita feiert Spielplatzerweiterung und Projektende

Die Kita Büren hat am vergangenen Freitag die Erweiterung des Außengeländes gefeiert. Durch die Unterstützung und den Einsatz der Eltern wurde der Spielbereich der Kita noch größer und schöner. Dank der Spenden der Fahrschule Johne und der Volksbank Rodewald konnte den fleißigen Helfern ein tolles Dankesfestbeschert werden. Bürens Ortsbürgermeister Hartmut Evers weihte das neue Spielgelände am Freitag offiziell ein.

Mit dem Gartenfest gingen nicht nur die Umbauarbeiten, sondern auch die Projektwochen rund um die beliebte Kinderbuchfigur "Pippi Langstrumpf" zu ende. Die Kinder haben in dieser Zeit nicht nur die Geschichten der kleinen rothaarigen Schedin gelesen, sondern auch die Autorin Astrid Lindgren kennen gelernt und sich selbst eigene Geschichten ausgedacht. Zum Abschluss des Projektes konnten sie Briefe mit ihren Fragen an einen Kindergarten nach Schweden schicken. Durch dieses Projekt sollen die Kinder der Kita Büren die eigenen Kompetenzen erkennen, ihre Neugier geweckt werden und sie sollten erfahren: "Ich bin wunderbar, so wie ich bin".

Natürlich wurde beim großen Gartenfest das Motto "Pippi Langstrumpf" aufgegriffen. So wurde ganz im Pippi-Stil ein Ringelsockenwettaufhängen veranstaltet, Pippis Goldtalerschatz musste gesucht werden und alle durften sich als Pippi verkleiden und in einer alten badewanne mit Sand und Wasser ordentlich Kallermatsch zusammenrühren.

Eltern, Kinder und Erzieherinnen stärkten sich zwischendurch bei einem gemeinsamen Picknick.

Es war ein gelungener Nachmittag und alle Kinder freuen sich nun die Pausen auf dem neuen Außengelände verbringen zu können.

Quelle: Neustädter Sonntagsblatt vom 27. Juli 2014