MTV hat wieder über 1000 Mitglieder

In einer sehr harmonischen Jahreshauptversammlung berichett der MTV-Vorsitzende Olaf Taubert von einer erfreulichen Mitgliederentwicklung. Die Grenze von 1000 wurde überschritten, der MTV zählt 1003 Mitglieder. Der erste Vorsitzende verkündete zudem, dass der Verein im Jahr 2015 eine Erstattung von Rentenversicherung für zu vile gezahlte Sozialabgaben in der Vergangenheit von fast 12.000 Euro erhalten habe. Auch dieses führte dazu, dass der Verein wirtschaftlich sehr gut dastehe. Es wurde darüber berichtet, dass der Verein sehr stolz darauf ist, dass die GIW Mehrhandball 20117 (der MTV ist ein Stammverein dieser Spielgemeinschaft) mit der männlichen A-Jugend in der Bundesliga spielt. Taubert hob hervor, dass diese sportliche Herausforderung keine finanzielle Belastung darstellt. Hier lobte er vor allem den unermüdlichen Einsatz der Ehrenamtlichen. Geehrt wurde Dieter Marahrens für seine 40-jährige Tätigkeit als Betreuer der ersten Herrenmannschaft und zum Ehrenmitglied ernannt. Bei den Wahlen wurde Olaf Taubert als erster Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Ebenso die Geschäftsführerin Kerstin Wittbold. Der dritte Vorsitzende Rolf Schröpfer stand nach fünf Jahren mit volleM Einsatz nicht mehr zur Verfügung. Die Versammlung wählte den ehemaligen Spieler der ersten Herren, Jan-Andre Block, einstimmig zu dessen Nachfolger.

Ein Höhepunkt der Versammlung war die Mitteilung der Volksbank Nienburg, dass die Jugendfördergruppe (ein Verein, der die Jugend im MTV unterstützt), bei einem Preisausschreiben den ersten Platz belegte und einen VW Bus gewonnen hat. Gedankt wurde den Initiatoren Gerd und Michaela Müller, die die Idee zu dem Inhalt des Filmes hatten und dem Filmemacher und zwei Akteure, Heiko Höhn und Paula und Jonathan Höhn. Geehrt wurden Siegfried Gleue (60 Jahre Mitglied), Adelheid Brand und Adolf Brand, Herbert Lubs (50 Jahre Mitglied), Silke Thisius und Anja Kruse (25 Jahre Mitglied).