Zukunftsweisendes Projekt in Laderholz

Die Gründung des Vereins „BürgerEnergie Laderholz e. V.“ im Jahr 2010, dessen Ziel es unter anderem ist, umweltschonende Energieerzeugung und -versorgung voranzutreiben, war der erste Schritt. Im Januar 2015 folgte die Gründung einer Energiegenossenschaft zur Errichtung und Betrieb eines Nahwärmenetzes im Ort.

Die Dorfgemeinschaft stand von Anfang an hinter dem Projekt - das zeigt nicht zuletzt der Umstand, dass mehr als 70% der Haushalte an das Netz angeschlossen werden.

Bereits seit einigen Wochen ist ein lokales Tiefbauunternehmen fleißig dabei, die insgesamt 4,5 Kilometer Leitungen zu verlegen. Jüngst fand nun der gemeinschaftliche offizielle Spatenstich für das zukunftsweisende Projekt statt.

Für die Wärmeversorgung wird im Zentrum des Ortes eine Heizzentrale errichtet, in der eine Holzhackschnitzelheizung die erforderliche Wärme aus regenerativen Energieträgern produziert und an die angeschlossenen Haushalte über das Nahwärmenetz liefert. Mit Hilfe von zwei großen Pufferspeichern kann entsprechender Wärmebedarf vorgehalten werden. Es ist angedacht, den Ende letzten Jahres in Betrieb genommenen Bürgerwindpark vor Ort in die Wärmeversorgung einzubinden. Produziert der Bürgerwindpark mehr Strom als das Stromnetz aufnehmen kann (vornehmlich in den Wintermonaten), kann dieser genutzt werden, um die vorhandenen Pufferspeicher aufzuheizen. Somit wird das Stromnetz entlastet und der Ort günstig mit Wärme versorgt.      

Und da die Gräben schon einmal offen waren, wurde gleich nochmal in die Zukunft des Dorfes investiert: Die Avacon AG verlegte gleichzeitig Glasfaserkabel für schnelles Internet. Dieses will die Firma Northern Access gewährleisten.  

Der kleine Ort Laderholz hat mit seinem Vorzeigeprojekt, das es so in der Region kein zweites Mal gibt, großes Interesse in der breiten Öffentlichkeit geweckt.

Neben der Volksbank eG, Nienburg, die die Finanzierung des Vorhabens realisiert hat und bei der Gründung der Genossenschaft beratend tätig war, wurden zahlreiche regionale Firmen bei der Umsetzung des zukunftsträchtigen Projektes eingebunden.