Technische Umstellung

Vorübergehende Einschränkungen und Änderungen

Als Ihre Genossenschaftsbank vor Ort arbeiten wir ständig daran, die Leistungen für unsere Mitglieder und Kunden zu optimieren. Dazu gehört auch die Weiterentwicklung unserer bankinternen Software.

Deshalb erfolgt vom 18. - 20. Oktober 2019 eine wesentliche technische Umstellung. Die Einschränkungen an diesem Wochenende und Anpassungen nach der Technikumstellung haben wir Ihnen auf dieser Seite zusammengestellt. Wir bitten um Beachtung!

Die technischen Einschränkungen betreffen an diesem Wochenende ebenfalls die Volksbanken Aller-Weser, Schaumburg, Sulingen und Syke.

BITTE BEACHTEN SIE:

 

  • Unsere Geschäftsstellen schließen am Freitag, 18. Oktober 2019 um 12:00 Uhr.
  • Unsere Digitale-Service-Filiale VB21.0 steht Ihnen am Freitag, 18. Oktober 2019 bis 12:00 Uhr zur Verfügung.
  • Wir bitten Sie, Ihre Überweisungen am Donnerstag, 17. Oktober 2019 bis 16:00 Uhr in Ihrer Geschäftsstelle abzugeben bzw. einzuwerfen. Überweisungen, die nach diesem Zeitpunkt bei uns eingehen, können erst am Montag, 21. Oktober 2019 verarbeitet werden.
  • WICHTIGER HINWEIS: Bei Kontaktaufnahmen durch uns werden wir Sie niemals dazu auffordern, sicherheitsrelevante Daten wie z.B. Ihre PIN oder eine TAN zu nennen.

SB-Geräte

Geldautomaten, Überweisungsterminals und Kontoauszugsdrucker stehen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 ab 12:00 Uhr bis voraussichtlich 19. Oktober 2019 bis 19:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Online-Banking

Online-Banking, Online-Brokerage und andere Banking-Software sind vom 18. Oktober 2019 ab 12:00 Uhr bis voraussichtlich 21. Oktober 2019 bis 8:00 Uhr nicht nutzbar.

Bargeldverfügung/Kartenzahlung

Am 18. Oktober 2019 sowie am 19. Oktober 2019 können maximal 500 Euro pro Tag und girocard verfügt werden. Minderjährige können während dieser Zeit weder Bargeld abheben, noch mit ihrer girocard bezahlen. Kreditkarten sind von dieser Einschränkung nicht betroffen und können am gesamten Wochenende uneingeschränkt genutzt werden.

Kreditkarten

Kreditkarten sind von dieser Einschränkung nicht betroffen und können am gesamten Wochenende uneingeschränkt genutzt werden.

VR-BankingApp

In der Zeit vom 18. Oktober 2019 ab 12:00 Uhr bis voraussichtlich 21. Oktober 2019 bis 8:00 Uhr steht Ihnen unsere VR-BankingApp nur eingeschränkt zur Verfügung.

Wertpapiere

Am 18. Oktober 2019 kann nach Geschäftsschluss um 12:00 Uhr bis zum 21. Oktober 2019 um 8:00 Uhr keine Erfassung von Wertpapieraufträgen durch unsere Mitarbeiter oder im Online-Brokerage erfolgen.


Geldautomaten, Überweisungsterminals und Kontoauszugsdrucker - bitte versorgen Sie sich rechtzeitig mit ausreichend Bargeld!

In der Zeit vom 18. Oktober 2019 ab 12:00 Uhr bis voraussichtlich 19. Oktober 2019 bis 19:00 Uhr sind unsere Geldautomaten, Überweisungsterminals und Kontoauszugsdrucker aufgrund der technischen Umstellung außer Betrieb. Während dieser Zeit können Sie sich mit Ihrer girocard (Debitkarte) an Geldautomaten anderer Kreditinstitute mit Bargeld versorgen. Selbstverständlich erstatten wir Ihnen gegen Nachweis die während dieser Zeit entstandenen Zusatzkosten. Bitte beachten Sie, dass girocards (Debitkarten) von jungen Kunden (Alter bis 17 Jahre) während unserer technischen Umstellung gar nicht genutzt werden können – weder um Bargeld am Geldautomaten abzuheben noch um bargeldlos im Geschäft zu bezahlen.

Kontoinhabern, die ihre Kontoauszüge bisher am Kontoauszugsdrucker gezogen haben, stellen wir mit unserer technischen Umstellung einmalig und kostenfrei per Post einen Kontoauszug zu. Sie können auch den elektronischen Kontoauszug in Ihrem Online-Banking oder Zahlungsverkehrsprogramm im PDF-Format erhalten. Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften. Auf Wunsch erhalten Sie auch entsprechende Kontoauszugshefter in unserer Geschäftsstelle. Bekommen Sie Ihre Kontoauszüge bisher über den Postkorb im Online-Banking eingestellt, so erhalten Sie diese nach der technischen Umstellung wie gewohnt über diesen Weg.


Online-Banking, Online-Brokerage und Banking-Software


In der Zeit vom 18. Oktober 2019 ab 12:00 Uhr bis voraussichtlich 21. Oktober 2019 bis 8:00 Uhr steht Ihnen unser Online-Banking/Online-Brokerage beziehungsweise unsere Banking-Software aufgrund der technischen Umstellung nicht zur Verfügung. Ihre bisher angelegten Daueraufträge und Überweisungen werden nach Ablauf der Umstellung mit der korrekten Wertstellung gebucht.

Nach der Umstellung

 

  • Neue URL (Internetadresse) zum Login in das Online-Banking: Gesetzte Lesezeichen funktionieren nicht mehr. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, das Online-Banking immer über unsere Webseite (www.vbnienburg.de) aufzurufen und keine Lesezeichen zu erstellen.
  • Im Login "zum Konto/Depot" können Sie weiterhin alle gewohnten Funktionen (SEPA-Überweisungen, Umsatzabfragen, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw.) aus dem Online-Banking nutzen. Melden Sie sich bitte mit Ihren gewohnten Zugangsdaten an.
  • Im Login "Spezialfunktionen" stehen zusätzliche Funktionen (Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von SEPA-Dateien usw.) zur Verfügung. Für die Nutzung ist unter Umständen eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an unsere Digitale-Service-Filiale VB21.0.

 

Weitere Informationen zum Online-Banking:

  • Angelegte Daueraufträge, Terminüberweisungen und Wertpapieraufträge werden wie gewohnt nach Ablauf des Wochenendes mit korrekter Wertstellung gebucht.
  • Ihr elektronischer Postkorb heißt nach der Umstellung Postfach.
  • Sie haben sich für den SMS-Infodienst registriert? Bitte aktivieren Sie diesen Dienst noch einmal neu in Ihrem Online-Banking unter "Service > Benachrichtigungsdienst".

VR-BankingApp


In der Zeit vom 18. Oktober 2019 ab 12:00 Uhr bis voraussichtlich 21. Oktober 2019 bis 8:00 Uhr steht Ihnen unsere VR-BankingApp aufgrund der technischen Umstellung nur eingeschränkt zur Verfügung. In der Zeit der Einschränkung können Sie bestehende Umsatzinformationen einsehen, jedoch keine neuen abrufen.

Nach der Umstellung

 

  • Sie müssen die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.
  • Haben Sie die Push-Funktion für Kreditkartentransaktionen genutzt, müssen Sie diese Funktion unter "Benachrichtigungen" in Ihrer VR-BankingApp erneut aktivieren.
  • Alle weiteren Funktionen (z.B. Scan2Bank, UnionDepot) sowie die von Ihnen vorgenommenen Bedienungseinstellungen (z.B. Kontensortierung, Fingerprint-Login, Face-ID-Login) bleiben bestehen.

TAN-App


Wenn Sie derzeit die TAN-App VR-SecureSIGN zur TAN-Erzeugung nutzen, müssen Sie diese ab dem 21. Oktober 2019 ab 8:00 Uhr durch die neue TAN-App VR-SecureGo ersetzen. Die App VR-SecureSIGN kann nach der technischen Umstellung nicht mehr verwendet werden. Halten Sie für diese Umstellung Ihren Alias und Ihre Online-Banking PIN zur Registrierung bereit.

Betroffene Nutzer werden von uns im Vorfeld über den genauen Ablauf informiert.

Nach der Umstellung

Fragen & Antworten (FAQ)

Hier finden Sie eine Übersicht der am häufigsten gestellten Fragen zur technischen Umstellung

Ändern sich meine Zugangsdaten zum Online-Banking?

Aus der bisher bekannten VR-Kennung wird ab dem 19. Oktober 2019 der VR-NetKey. Ihre aktuellen Anmeldedaten (Alias und PIN) bleiben weiterhin gültig.  

Vereinzelt kann es aus technischen Gründen vorkommen, dass Sie sich einen neuen Alias vergeben müssen. Bei der Neuvergabe hilft Ihnen ein Umstellungsassistent. Bitte folgen Sie den Hinweisen.

Warum funktionieren gespeicherte Links zum Online-Banking nicht mehr?

Die URL (Internetadresse) zum Login in das Online-Banking ändert sich zum 19. Oktober 2019. Deshalb funktionieren gesetzte Lesezeichen in Ihrem Browser nicht mehr. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, das Online-Banking immer über unsere Webseite (www.vbnienburg.de) aufzurufen und keine Lesezeichen zu erstellen.

Warum gibt es zwei Online-Banking Logins?

Ab dem 19. Oktober 2019 stehen zwei unterschiedliche Logins zum Online-Banking zur Verfügung:

  • Im Login "zum Konto/Depot" können Sie weiterhin alle gewohnten Funktionen (SEPA-Überweisungen, Umsatzabfragen, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw.) aus dem Online-Banking nutzen. Melden Sie sich bitte mit Ihren gewohnten Zugangsdaten an.
  • Im Login "Spezialfunktionen" stehen zusätzliche Funktionen (Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von SEPA-Dateien usw.) zur Verfügung. Für die Nutzung ist unter Umständen eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an unsere Digitale-Service-Filiale VB21.0.
Wie entsperre ich mein Online-Banking?

PIN
Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der dann gültigen PIN) können Sie die Eingabe mit einer gültigen TAN bestätigen. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

Sm@rt-TAN
Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung im Online-Banking möglich: Sie finden dazu unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" den TAN-Service "Synchronisieren".

Andernfalls wenden Sie sich an unsere Geschäftsstellen oder unsere Digitale-Service-Filiale VB21.0.  

MobileTAN
Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. In der TAN-Verwaltung im Online-Banking unter "Banking > Service" können Sie mit dem Freischaltcode das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.

Was muss ich beachten, wenn ich den SMS-Infodienst im Online-Banking nutze?

Bitte aktivieren Sie ab dem 19. Oktober 2019 den SMS-Infodienst noch einmal neu in Ihrem Online-Banking unter "Service > Benachrichtigungsdienst".

Was ändert sich beim elektronischen Postkorb?
  • Der Postkorb heißt Postfach: Alle nicht gelöschten Nachrichten und Kontoauszüge finden Sie dort wieder.
  • Wir senden Ihnen automatisch alle Ihre Dokumente (Kontoauszüge, Mitteilungen, Wertpapierabrechnungen, Steuerbescheinigungen usw.) in Ihr Postfach. Dort bleiben diese 10 Jahre im PDF-Format gespeichert.
  • Die Funktion "Neuen Kontoauszug erstellen" wird nicht mehr angeboten. Sollte Ihnen die monatliche Erstellung Ihrer Kontoauszüge nicht ausreichen, können Sie gerne einen anderen Erstellungsrhythmus wählen. Nehmen Sie dazu Kontakt mit unserer Digitalen-Service-Filiale VB21.0 auf.
Wie schalte ich in der VR-BankingApp die Funktion "Kwitt" wieder frei?

Nach der technischen Umstellung müssen Sie die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Wie aktiviere ich in der VR-BankingApp die Push-Funktion bei Einsatz der Kreditkarte?

Haben Sie die Push-Funktion für Kreditkartentransaktionen genutzt, müssen Sie diese Funktion ab dem 19. Oktober 2019 unter "Benachrichtigungen" in Ihrer VR-BankingApp erneut aktivieren.

Wie wechsle ich von der TAN-App VR-SecureSIGN zu VR-SecureGo?

Wenn Sie die App VR-SecureSIGN zur TAN-Erzeugung nutzen, nehmen Sie bitte die erforderliche Umstellung auf die neue App VR-SecureGo nach folgender Anleitung vor.

Anleitung: Ihr Weg von VR-SecureSIGN zu VR-SecureGo (1,5 MB)

Verändern sich meine Kontoauszüge?
  • Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften.
  • Bekommen Sie Ihre Kontoauszüge bisher über das Postfach im Online-Banking eingestellt, erhalten Sie Ihre Kontoauszüge wie gewohnt über diesen Weg.
Gibt es Änderungen beim Kontoauszugsdruck?

Wenn mehr als 10 Blätter gedruckt werden müssen, erfolgt ein Hinweis, dass weitere Auszugsblätter vorliegen. Damit der Druck der weiteren Blätter fortgesetzt wird, müssen Sie die Karte noch einmal in den Kontoauszugdrucker stecken.

Wie lade ich mein PrePaid-Handy auf?
  • Daueraufträge zum Aufladen von PrePaid-Handys sind nicht mehr möglich.
  • Sie können das Guthaben Ihres PrePaid-Handys wie gewohnt entweder im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard (Debitkarte) aufladen.